Sommerferien in unserer „neuen alten“ Schule

Wir Hortkinder hatten das Privileg, unser frisch übergebenes Schulgebäude sofort in Beschlag nehmen zu dürfen. Dies taten wir natürlich ausgiebig, beschnupperten die neuen Horträume und erkundeten das Gelände, wo es so viel zu entdecken gab.

  • image1

Gleich zu Beginn der Sommerferien wanderten wir in den Arnstädter Tierpark. Viele von uns kannten sich hier richtig gut aus und streiften gemeinsam entlang der Gehege. Einige Tiere durften wir sogar füttern, bevor wir uns selbst stärkten und auf dem Spielplatz austobten.

Unsere nächste Wanderung führte uns entlang der sonnendurchfluteten Gera-Promenade zum Spielplatz in Rudisleben. Hier gab es einen riesigen Fußballplatz, eine Seilbahn, einen Minibagger, Rutschen, Schaukeln, Wippen und wir konnten uns kaum entscheiden, wo wir zuerst spielen wollten.

Natürlich begaben wir uns erst nach einem Besuch des hiesigen Eiscafés auf den Rückweg.

  • image2

Das Highlight der ersten Ferienwoche bildete der traditionelle Besuch der Erfurter „ega“. Bei strahlend blauem Himmel durchquerten wir mit dem „ega-Express“ das weiträumige Gelände und staunten über die Farbenvielfalt der unzähligen Blumenbeete. Nach einem Picknick gleich neben den Wasserspielen bevölkerten wir den riesigen Spielplatz und pendelten bis zum Aufbruch zwischen Planschbecken, Matschspielplatz, Kanubootsstation und Imbiss.

  • image4
  • image3

 

Auch in der zweiten Ferienwoche erwarteten uns viele Abenteuer.

Den Kletterpark am Sondershäuser „Possen“ kannten die meisten von uns noch nicht, also gab es viel Neues zu entdecken. Wer ausgepowert war vom Klettern auf dem Kletterparcour oder vom Springen auf dem großen Hüpfkissen, der besichtigte die Tiergehege, probierte Klang- und Sinnesspiele aus oder eroberte den Spielplatz.

Natürlich nutzen wir in den Ferien auch mehrmals unser Arnstädter Schwimmbad.

Zur Ferieneröffnung boten die Stadtwerke Musik und Spiele am und im Wasser an. Besonders Mutige rollten in einem luftdicht abgeschlossenen, aufgeblasenen Riesen-Ball über das Wasser.

Unser traditionelles Hoffest war in diesem Jahr etwas ganz besonderes, denn auf so einem tollen Schulhof bereitet das Feiern doppelt Spaß.

Wie immer begann die Party mit der Eröffnung eines gesunden Frühstücksbuffets, wo sich jeder nach seinem Appetit bedienen durfte. Dann konnten wir nach Herzenslust spielen, basteln und tanzen.

Den Höhepunkt unseres Hoffestes bildete die von vielen herausgeputzten Kids heiß erwartete Modenschau. Manche Prinzessin posierte auf dem Catwalk, jedoch zählten eigentlich nur die Phantasie, seinem Outfit einen Namen zu geben, und die Freude an der gemeinsamen Präsentation.

Nach zwei Wochen voller spannender Erlebnisse im Hort freuten wir uns auf den Rest unserer Ferien und einen guten Start ins neue Schuljahr.

Unsere tollen Osterferien im Hort

In diesem Jahr begannen unsere Ferien erst nach dem Osterfest. Einen kleinen Hauch Ostern durften wir trotzdem erleben, als wir an unserem ersten Ferientag in die Fasanerie wanderten und dort tatsächlich noch einige Ostereier auf uns warteten. Allerdings haben wir sie uns auch redlich verdient. Um unser Tierpark-Quiz zu lösen, mussten wir mit offenen Augen durch den Tierpark streifen, vorgegebene Tiere finden, Steckbriefe lesen und recht schwierige Fragen beantworten. Deshalb teilten wir uns in Gruppen ein, bestimmten einen „Chef“ und los ging es.

Kreuz und quer durch den Tierpark führten uns unsere „Chefs“ und wir lernten einige Tiere näher kennen, ihre Herkunft, ihre Ernährung und so weiter.

Nach einem Imbiss konnten wir ausgiebig auf dem Spielplatz spielen und toben, bevor wir uns auf den Heimweg begaben.

  • image1

Natürlich gingen wir auch in diesen Ferien ins Arnstädter Schwimmbad. Ein Kinobesuch im Theater fehlte auch nicht.

Ein weiteres Highlight erlebten wir am Freitag, dem 25. April 2014. Mit dem Zug fuhren wir nach Ilmenau und besuchten das „Kinderland“. Hier konnten wir den ganzen Tag toben, klettern, springen, spielen und nach Herzenslust alles ausprobieren, was es in der großen Spielhalle zu entdecken gab.

Am folgenden Dienstag packten wir die Rucksäcke und wanderten auf der traumhaften Gera-Promenade entlang bis nach Rudisleben. Der große Spielplatz lud bei strahlendem Sonnenschein zum Picknick und Spielen ein. Im Eiscafé Hartleb gab es eine kleine Stärkung, bevor wir den Rückweg antraten.

  • image2
  • image3

 

Am folgenden Tag war wieder Kinotag. In Ilmenau sahen wir „Rio 2“. Bevor wir zurück zum Bahnhof liefen, tobten wir uns ausgiebig auf einem kleinen Spielplatz aus.

  • image4

Zurück in Arnstadt waren wir schon fast am Ende unserer Ferien angelangt und schleckten alle noch ein Eis am Hopfenbrunnen.

  • image5

Wir freuen uns schon auf unsere nächsten Ferien: die Sommerferien, die wir dann in unserem neu sanierten Gebäude in der Richard-Wagner-Straße erleben dürfen.